Symbolische Grundsteinlegung

Symbolische Grundsteinlegung

Am 17. September 2008 erfolgte die symbolische Grundsteinlegung für das Sterntor. Es sprachen der Vorsitzende des Kuratoriums, Dr. Dietrich Meyer-Ravenstein, der Beigeordnete Dr. Koch in Vertretung des Oberbürgermeisters und als Schirmherr des Kuratoriums sowie Herr Abgeordneter Scharf. Unter den Augen einer großer Schar von Gästen wurde die Grundsteinhülse mit einer Tageszeitung, den Visitenkarten der Anwesenden, den Bauunterlagen für das Sterntor, dem Ausdruck der Internetseiten sowie den “Botschaften” (siehe Homepage) in den Boden versenkt. Nach Verlegung einer gravierten Steinplatte in den Gehweg übergab Dr. Meyer-Ravenstein den Vorsitz des Kuratoriums an seinen Nachfolger Wigbert Schwenke.

Baugenehmigung für die Wiedererrichtung der Sterntores

Die Baugenehmigung für die Wiedererrichtung der Sterntores am Domplatz wurde am 17. Juli 2006 durch das städtische Bauordnungsamt erteilt. Nun könnte der Wiederaufbau losgehen, sobald genügend Spendenmittel vorhanden sind. Helfen Sie bitte mit, durch Ihre Teilnahme an der Aktion “meine Botschaft für das Sterntor” die Grundsteinlegung noch in diesem Jahr zu ermöglichen.

Präsentation Stadtmedaille

Am 10. Juli 2006 präsentierte Horst Eckert, Vorsitzender der Sparkasse Magdeburg, die diesjährige Stadtmedaille und übergab das erste Exemplar an den Vorsitzenden des Kuratoriums zum Wiederaufbau des Sterntores, Dr. Dietrich Meyer-Ravenstein. Auf der Vorderseite der Silbermedaille ist das historische Sterntor abgebildet. Die Rückseite ziert eine stilisierte Ansicht der Sternschanze und 1731. Die Medaille ist in allen Sparkassenfilialen in Magdeburg für 25,30 Euro erhältlich. Sie ist aus 999er Reinsilber, der Durchmesser beträgt 35 mm, dass Gewicht 15g.

Traditionelle Domplatzfrühstück 2006

Am 1. Mai 2006 fand zum 6. Mal das traditionelle Domplatzfrühstück statt. Kaffeetassen und Sektflaschen sollten diesmal zuhause bleiben. Auf diese Weise konnten Sektflaschen mit dem Sterntor-Label und Sterntorbecher verkauft werden und der Reinerlös dem Wiederaufbau der Sterntores zugute kommen.

Neujahrsempfang 2006

Am 4. Januar 2006 fand der traditionellen Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters im Rathaus statt. Im Rahmen seiner Ansprache überreichte der Oberbürgermeister, Dr. Lutz Trümper, einen symbolischen Scheck über 2.310 EUR. Er hatte zu seinem 50. Geburtstag am 1. Oktober 2005 auf Geschenke verzichtet und um Spenden für den Wiederaufbau des Tores gebeten. Dr. Meyer-Ravenstein dankte dem Oberbürgermeister für die Unterstützung der Initiative nicht nur durch den namhaften Geldbetrag sondern insbesondere auch durch die symbolische Wirkung und das Vorbild für vergleichbare weitere besondere Anlässe von Bürgern und Honoratioren der Stadt. Zahlreiche Gäste des Neujahrsempfangs informierten sich bei dem Verkaufsstand des Kuratoriums über das Projekt des Wiederaufbaus der Sterntores.

Benefizkonzert der Bundeswehr 2005

Benefizkonzert der Bundeswehr am 18. September 2005
Im Rahmen der Jubiläumsausstellung “Unsere Bundeswehr” anlässlich der 1200-Jahr-Feier der Landeshauptstadt Magdeburg gab das Wehrbereichsmusikkorps III aus Erfurt ein Blaskonzert mit Klassikern der Militärmusik. Das Konzert wurde durch den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburger, Dr. Lutz Trümper, eröffnet. Parallel zu dem Konzert konnten die anwesenden Bürger über das Projekt der Wiedererrichtung der Sterntores informiert werden. Mit Unterstützung von Soldatinnen und Soldaten wurden Spenden in Höhe von 540 EUR eingesammelt, die am Schluss des Konzertes dem Kuratoriumsvorsitzenden, Dr. Dietrich Meyer-Ravenstein, übergeben werden konnten.

Sachsen-Anhalt-Tag 2005

Sachsen-Anhalt-Tag vom 1. bis 3. Juli 2005
Anlässlich der 1200-Jahr-Feier der Stadt Magdeburg fand der Sachsen-Anhalt-Tag 2005 in der Landeshauptstadt statt. An diesem Fest der Superlative beteiligte sich das Kuratorium zur Wiedererrichtung des Sterntores mit einem Informationsstand im Kastanienhain am Breiten Weg. Diesmal wurden nicht nur Spenden gesammelt, sondern auch Lose und “Sterntorbecher” verkauft. Tagsüber wurden vom “Freundeskreis Sterntor” gebackene Muffins angeboten, abends Rot- und Weißwein zu gesponserten Zwiebelkuchen und Käsestangen. Zwei Lehrlinge der Steinmetzfirma Paul-Schuster-GmbH führten die Bearbeitung eines künftigen zur Ergänzung des Sterntores notwendigen Teils vor und zeigten einen noch vorhandenen Originalstein des Tores. Für den gemeinnützigen Zweck wurde ein Nettoerlös von ca. 750 EUR eingeworben.